R - Krebs von A - Z (Glossar)

R

Radikaloperation
Totale Entfernung einer Krebsgeschwulst (Mastektomie).Wird in der Gynäkologie z. B. benutzt für die vollständige Entfernung der Gebärmutter samt Eierstöcken.

Radioimmunoassay
Empfindliche Labormethode, mit der die Immunabwehrkraft eines Körpers
durch radioaktive Substanzen geprüft wird.

Radiologie, Radiologe
Lehre von den Strahlen und ihrer medizinischen, besonders diagnostischen
und therapeutischen Anwendung. Ein Radiologe ist der Facharzt für Röntgenologie und Strahlenheilkunde.

Radiotherapie
Bestrahlung, Strahlentherapie.

Randomisierung
Zufällige, unvoreingenommene Auswahl; z. B. Zuteilung der Patienten auf verschiedene Therapieformen nach dem Zufallsverfahren.

Reflux
Rückfluss sauerer oder galliger Verdauungssekrete in Magen oder Speiseröhre.

Rehabilitation
Alle medizinischen, psychotherapeutischen, sozialen und beruflichen Maßnahmen, die eine Wiedereingliederung der Patienten in Familie, Gesellschaft und Berufsleben zum Ziel haben. Diese Maßnahmen sollen es den Patienten ermöglichen, besser mit krankheitsbedingten Problemen fertig zu werden.

Rektoskopie
Betrachtung der Mastdarmschleimhaut durch ein biegsames Rohr, an das
ein Spiegel angebracht ist.

Rektum
Mastdarm; Endstück des Dickdarms.

Remission
Man unterscheidet zwischen der kompletten Remission, bei der kein Tumor mehr nachweisbar ist, und der teilweisen (= partiellen) Remission, bei der zwar nicht alle, aber viele Tumoranzeichen beseitigt sind.

Resektion
Operative Entfernung von kranken Organteilen.

Retinoblastom
Seltene, teilweise erbliche Geschwulst der Augen-Netzhaut, tritt vor allem
bei jungen Menschen auf.

Retikulum
Netzwerk, besonders innerhalb der Zellen.

Reverse Transkriptase
Enzym, das für die Synthese des genetischen Materials bei Viren u. a.
notwendig ist. Leistet die Rückübersetzung der Virus-RNS in eine komplementäre DNS, die dann die Erbinformation der Wirtszelle verändert
und dadurch bösartige Entwicklungen einleiten kann.

Rezidiv
Erneutes Auftreten eines Tumors nach vorheriger Behandlung. Man unterscheidet zwischen Lokalrezidiv und Metastasen.

Rhabdomyosarkom
Seltener Tumor des quer gestreiften Muskelgewebes; meistens bei Kindern
und Jugendlichen.

Ribonukleinsäure
RNA.

Ribosomen
Körnchenförmige Gebilde der Zellen, die RNA enthalten.

Riesenzellsarkom
Knochentumor, dessen Kennzeichen Riesenzellen mit mehreren Zellkernen
sind.

RNA
Ribonukleinsäure, eine der zwei Nukleinsäuren (neben DNA) in allen
lebendigen Zellen. Beide üben die primäre Kontrolle über die Lebensprozesse

Krebs von A - Z (Glossar)



Navigation Online spenden