Hilfe bei Fatigue

Viele Krebspatienten leiden unter einem krankheitsbedingten Erschöpfungssyndrom, genannt Fatigue. Die Betroffenen klagen über ein stark erhöhtes Ruhebedürfnis und eine außerordentliche Müdigkeit.

Oft wird dieser Mangel an Energie als eine der schlimmsten Nebenwirkungen einer Krebserkrankung empfunden. Leider können Chemotherapien oder Bestrahlungen auch noch Monate nach Abschluss der Behandlung  in einer Fatigue-Symptomatik resultieren.

Regelmäßig bietet die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft daher Workshops und Seminare zu diesem Thema an. Unter der Leitung von erfahrenden PsychoonkologInnen lernen die Teilnehmer Strategien, mit diesem Problem umzugehen und die Erschöpfung so gut wie möglich zu minimieren.

Vor einer rein symptomatischen Therapie der Fatigue sollte abgeklärt werden, ob möglicherweise behandelbare Organstörungen, wie z.B. Störungen der Schilddrüse oder des Hormonhaushaltes, vorliegen.


Fatigue Workshop Brunsbüttel 2017

Zeit:
3 x dienstags von 09:00 bis 12:00 Uhr: 24.10, 31.10. und 7. November 2017
Ort:
Krebsberatungszentrum Westküste, Koogstraße 41-43, 25541 Brunsbüttel
Referentin:
Manfred Gaspar, Psychoonkologe
Anmeldung:
Telefonisch unter 04852/837-8070 oder per Mail an: beratung.brunsbuettel@krebsgesellschaft-sh.de


Navigation Online spenden