U - W - Krebs von A - Z (Glossar)

U

Ultraschall
Schallwellen mit einer Frequenz über ca. 20 kHz. Werden in der Medizin zur Wärmeerzeugung im Gewebe verwendet, zur Vernebelung von Arzneimitteln und besonders zur exakten Vermessung von Organen und Tumoren (Diagnose).

Ultraschalluntersuchung
Siehe Sonographie.

Ultrazentrifuge
Laborinstrument, mit dem Zell- und Gewebeproben bei bis 100 000 Umdrehungen pro Minute einer Gravitation ausgesetzt werden, die die Erdanziehung um das ca. 105-fache übersteigt. Dient der Trennung von Partikeln nach Größe und Form.

V

Vakzine
Impfstoff aus getöteten oder abgeschwächten Mikroorganismen zur Prävention, Abmilderung oder Behandlung von Infekten.

Verdauungstrakt
Besteht aus Mund, Rachen, Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm (einschließlich Kolon und Rektum).

Vertikale Übertragung
Übertragung eines Tumors von den Eltern auf die Kinder.

Viren
Kleinste Krankheitserreger, die keinen eigenen Stoffwechsel haben. Sie sind auf eine Wirtszelle angewiesen, um sich weiter vermehren zu können. Sie werden vom körpereigenen Immunsystem angegriffen.

Vorsorgevollmacht:
siehe Patientenverfügung.

Vulvakrebs
www.vulva-ca.de

W

Wachstumsfaktoren
Hämotopoetische (blutbildende) Wachstumsfaktoren sind körpereigene Botenstoffe, die die Reifung verschiedener Blutzellen stimulieren. Sie stehen heute teilweise als gentechnisch hergestellte Produkte zur Verfügung (G-CSF, GM-CSF, Erythropoietin).

Wilms-Tumor
Seltener, bösartiger Nierentumor; tritt meistens bei kleineren Kindern auf.

Wirt/ Wirtszelle
Pflanzliche, tierische oder menschliche Zellen, die von einem Virus befallen sind und von ihm „gezwungen“ werden, seiner Vermehrung zu dienen, indem sie ihm ihren Stoffwechsel zur Verfügung stellen.

Krebs von A - Z (Glossar)



Navigation Online spenden

Warning: fopen(/kunden/homepages/14/d71400722/htdocs/dev/adminc/log/cman2_2017-06-23.log) [function.fopen]: failed to open stream: Disk quota exceeded in /homepages/14/d71400722/htdocs/dev/PEAR/Log/file.php on line 216