Überspringen zu Hauptinhalt
Unter dem Motto „Krebsmedizin: Schnittstellen zwischen Innovation und Versorgung“ fand dieses Jahr der 35. Deutsche Krebskongress der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Krebshilfe statt. Der Erfolg der Krebstherapie, die sich in der Regel aus mehreren Behandlungsschritten zusammensetzt, hängt auch von der Qualität der daraus resultierenden Schnittstellenprozesse ab. z.B. vom schnellen Transfer gesicherter medizinischer Innovationen von der Forschung in die Versorgung – eine wichtige Voraussetzung für den onkologischen Fortschritt.
Als Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft e.V. sind auch wir eine wichtige Schnittstelle in der Versorgung von Krebspatientinnen und -patienten. In unseren Beratungsstellen erreichen uns jeden Tag viele unterschiedliche Fragen von Betroffenen. Bei uns können sie ihre Sorgen und Nöte offen ansprechen und gemeinsam suchen wir nach Lösungen und Antworten für Ihre Probleme und Fragen.
Projektkoordinatorin Eileen Meier stellte „Check dich selbst“ unsere Früherkennungskampgane zum Thema Hodenkrebs vor.
Daher sind auch alle Landeskrebsgesellschaften jedes Jahr auf dem Deutschen Krebskongress vertreten, um neue Erkenntnisse zu gewinnen und sich interdisziplinär zu vernetzen. Am 16.11.2022 nahmen wir an der Schnittstellensitzung „Prävention in den Lebenswelten verankern. Wie erreichen wir eine jüngere Zielgruppe?“ teil. Dort durften wir als Best-Practice-Modell aus den Landeskrebsgesellschaften unsere Hodenkrebs-Früherkennungskampagne „Check dich selbst“ vorstellen und Fragen zum Thema beantworten. Wir freuen uns, dass den Teilnehmenden unsere Präventionskampagne gefallen hat und hoffen, dass so noch mehr Menschen über den wichtigen Selbstcheck informiert werden.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen