Überspringen zu Hauptinhalt

Am 04. Februar 2022 findet zum 22. Mal der Weltkrebstag statt. Die Internationale Vereinigung gegen Krebs (UICC) hat in diesem Jahr das Motto „Versorgungslücken schließen“ gewählt, um auf die Volkskrankheit Krebs aufmerksam zu machen.

Krebs kann jeden treffen. Deutschlandweit erkranken jährlich 510.000 Menschen neu an Krebs, mehr als vier Millionen Menschen leben mit einer Krebserkrankung. Für Schleswig-Holstein bedeutet dies jährlich 19.400 Krebsneuerkrankungen während über 100.000 Schleswig-Holsteiner*innen ein Leben mit der Krankheit führen.  Die Diagnose verändert auf einen Schlag alles: Ängste und Unsicherheiten belasten die Betroffenen und Ihr Umfeld. Angehörige fühlen sich überfordert, Freunde und Bekannte sind verunsichert.

Die erkrankte Person benötigt nun eine gute medizinische Behandlung. Zu einer lückenlosen Versorgung gehört aber noch mehr: Die erkrankte Person und alle nahestehenden Menschen brauchen jetzt gesicherte Informationen, einfühlsamen Rat und so viel Unterstützung wie möglich. In der regelrechten Informationsflut ist es aber gar nicht so einfach zu differenzieren, welche Informationen und welche Angebote gerade richtig und wichtig sind.

„Die Diagnose Krebs ist immer ein Schock für die Patientinnen und Patienten, aber auch für ihre Familien und Freunde, und löst existenzielle Ängste aus. Darauf folgt häufig das Gefühl, von Angeboten und Informationen regelecht überflutet zu werden. Betroffene sind in der Situation oft nicht in der Lage, die individuell wichtigen und richtigen Optionen herauszufiltern. Recherchiert man dann im Internet, findet man häufig gefährliches Halbwissen, dass Ängste eher verstärkt als mindert.“ sagt Prof. Dr. Frank Gieseler, Vorstandsvorsitzender der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft e.V.

„Die Psychoonkologinnen und Psychoonkologen der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft begleiten deshalb alle Betroffenen und deren Angehörigen nach der Diagnose Krebs, während der Therapie und darüber hinaus und sind damit ein wichtiger Teil einer lückenlosen Versorgung von Krebspatientinnen und -patienten.“

Die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft bietet krebskranken Menschen und ihren Angehörigen ein breit gefächertes Angebot aus Beratungen, Workshops und Kursen. Zusätzlich werden in regelmäßigen Abständen Krebsinformationstage veranstaltet mit dem Ziel, Betroffenen hochwertige und gesicherte Informationen zum Leben mit einer Krebserkrankung bereitzustellen.

Lückenlose Versorgung in der Krebstherapie

„Für uns bedeutet eine lückenlose Versorgung, dass alle Betroffenen neben einer guten medizinischen Versorgung auch gesicherte und wirklich wichtige Informationen zu ihrer Erkrankung, zu Nebenwirkungen von Therapien und zu unterstützenden Angeboten erhalten. Deshalb kann ich jedem, der in irgendeiner Form von einer Krebserkrankung betroffen ist, nur ans Herz legen mit der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft Kontakt aufzunehmen.“ so Prof. Gieseler.

Schreiben Sie uns eine E-Mail info@krebsgesellschaft-sh.de oder rufen Sie uns an unter 0431 / 800 10 80.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen