skip to Main Content
Time Out – Eine Auszeit Für Jugendliche Von Krebskranken Eltern

Unbeschwert Spaß haben und in den Austausch mit Jugendlichen in ähnlichen Situationen kommen: Bei Spieleabenden, beim Indoor-Klettern, bei Paddel-Ausflügen oder beim gemeinsamen Backen. Für Jugendliche krebskranker Eltern organisiert das ehrenamtliche Time Out Team in regelmäßigen Abständen Freizeitaktivitäten in Lübeck, die den jungen Menschen die Möglichkeit geben sich mit Gleichaltrigen zu vernetzen, die Auszeit für sich zu genießen und der oft belastenden Situation zu Hause für einige Stunden zu entkommen.

Die gemeinsame Paddel-Tour auf der Wakenitz war nach einer langen, Corona-bedingten, Pause die erste Unternehmung, die das ehrenamtliche Team aus Medizinstudierenden wieder ermöglichen konnte. Die ersten Koordinationsschwierigkeiten beim Paddeln waren schnell überwunden und mit guter Teamarbeit und viel Lachen wurde nach einiger Zeit eine Wiese am Ufer zum Picknicken angesteuert. Als dann auch noch die Sonne rauskam, war klar, dass noch gebadet werden muss! Ein wirklich schöner Nachmittag auf , am und im Wasser. Für die Teilnehmenden sind die Aktionen immer kostenlos. Das nächste Treffen wird voraussichtlich Ende Oktober stattfinden. Geplant ist ein Batik-Workshop bei dem man ein T-Shirt oder Jutebeutel gestalten kann. Weitere Informationen auf: www.time-out.org.

Wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt, leiden die Kinder mit. Ihr Kummer äußert sich jedoch anders als bei Erwachsenen –  Jugendlichen fällt es manchmal schwer, ihre Gefühle auszudrücken – auch für sie ist es eine psychische Krisensituation. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Kinder und Jugendlichen mit Sorge, Angst, aber auch mit Wut auf die Erkrankung reagieren. Wichtig ist, dass Ihnen klar gemacht wird: Sie können und müssen nicht immer auf das erkrankte Elternteil Rücksicht nehmen. Sie dürfen auch ausgehen und Spaß haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top