Überspringen zu Hauptinhalt
Frau Steht Still Auf Belebter Fußgängerzone

Hoffnung und Verzweiflung: Menschen mit Krebs kennen beides. Sie wissen, wie nahe beieinander die beiden Gefühlslagen liegen. Selbst dann, wenn die Erkrankung überwunden ist, bleibt die Angst bei vielen Betroffenen eine ständige Begleiterin. Ein Rückfall trifft sie deshalb oft härter als die Erstdiagnose.

Im neuen „Periskop“ schildert die Psychoonkologin Annette Schmidt in einem ausführlichen Interview, was es bedeutet, einen Rückfall zu verkraften und nicht den Mut zu verlieren. Vertrauenspersonen wie sie sind auch in unserer Krebsgesellschaft in Schleswig-Holstein eine wichtige Stütze für Ratsuchende.

In ihren Beratungen rücken sie die Stärken und positiven Erfahrungen der Betroffenen in den Vordergrund und zeigen so auf, wo es Halt gibt. Selbst in äußerst belastenden Situationen kann diese Hilfe zur Selbsthilfe die Hoffnung zurückbringen. Wie ein Regenbogen nach einem heftigen Unwetter.

Einfühlsame und kompetente Unterstützung ist unverzichtbar. Sie braucht Zeit und kann nur über Spenden finanziert werden. Bitte helfen Sie uns dabei. Gemeinsam können wir viel Gutes tun. Herzlichen Dank!

Lesen Sie hier das aktuelle Periskop.

Weitere Ausgaben

Lesen Sie hier die vorherigen Ausgaben des Periskop-Magazins.

Unterstützen Sie unsere Arbeit und schaffen Sie mit Ihrer Spende Zuversicht für Menschen mit Krebs.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen