Überspringen zu Hauptinhalt
Engagement braucht Anerkennung, daher freuen wir uns riesig und sind wahnsinnig stolz, dass gleich zwei unserer Unterstützer, die sich seit Jahren ehrenamtlich für die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft engagieren mit dieser hohen Auszeichnung geehrt wurden: das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für den Erfinder der Wattolümpiade Brunsbüttel, Jens Rusch und den Gründer der Krebsberatungsstelle Flensburg, Professor Dr. Werner Neugebauer.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat neun engagierte Menschen aus Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Ministerpräsident Daniel Günther überreichte die Auszeichnungen am Dienstag, 11. Mai, in Kiel. Wir blicken sehr dankbar zurück auf das vielfältige Engagement von Jens Rusch und Professor Dr. Werner Neugebauer und freuen uns auf alles, was kommt!

Der Bundespräsident verleiht den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland („Bundesverdienstkreuz“) in mehreren Stufen. Als besondere Würdigung der Verdienste um das Gemeinwohl zeichnet der Bundespräsident sowohl politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen als auch Verdienste im sozialen, karitativen und mitmenschlichen Bereich aus. Auf Anregung aus der Bevölkerung schlägt der Ministerpräsident Kandidaten vor. Die Auszeichnung an Bürgerinnen und Bürger aus Schleswig-Holstein wird in der Regel durch den Ministerpräsidenten überreicht.

Jens Rusch

Jens Rusch engagiert sich seit zwei Jahrzehnten für krebskranke Menschen. Anfang der 2000er Jahre erkrankte er selbst schwer an Krebs. Diese Zeit war für ihn der Anlass, die in den 70er Jahren erfundene Wattolümpiade wiederzubeleben und daraus eine Benefiz-Veranstaltung zu entwickeln. Dafür hat er 2004 den „Verein der Freunde und Förderer der Wattolümpiade Brunsbüttel“ mitgegründet. Seitdem treffen sich Sportler bei der Wattolümpiade in Brunsbüttel, um für den guten Zweck im Elbschlick in traditionellen Küstensportarten die Besten zu ermitteln.

Zahlreiche Veranstaltungen hat Jens Rusch zu Gunsten der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft maßgeblich mit organisiert. Unter dem Motto „Stark gegen Krebs“ hat er die ambulante Krebsberatung für Familien mit Krebs an der Westküste gefördert. Als Künstler bietet er Maltherapien im von ihm initiierten Krebsberatungszentrum Westküste in Brunsbüttel an. Auf seine Initiative hin wurden 2009 die Krebsinformationstage in Kooperation mit der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft ins Leben gerufen.

Darüber hinaus war er Vorsitzender des Fördervereins für Kulturarbeit Lyra und dort Gastgeber, Programmchef, Mentor und Moderator von mehr als 200 Konzerten und Autorenlesungen. Jens Rusch ist auch Gründer der „Dithmarscher-Wiki“, eine der ersten selbstgestalteten Kreis-Enzyklopädien Deutschlands.

Professor Dr. Werner Neugebauer

Professor Dr. Werner Neugebauer hat vor mehr als zehn Jahren mit der Eröffnung der Krebsberatungsstelle in Flensburg einen neuen Weg der Hilfestellung für Betroffene und deren Angehörige geschaffen. Mehr als 1400 Patientinnen und Patienten hat er seit dieser Zeit in Flensburg ehrenamtlich beraten.

Werner Neugebauer war Chefarzt der Chirurgischen Klinik im Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital in Flensburg. Nach seinem Eintritt in den Ruhestand eröffnete er 2009 die erste Krebsberatungsstelle in Schleswig-Holstein und berät seit dieser Zeit Tumor-Patientinnen und -Patienten. Ihm ist es ein großes Anliegen, die Erfahrungen seines Berufslebens als Tumor-Chirurg im St. Franziskus-Hospital in Flensburg einzusetzen, um anderen Menschen zu helfen. Er zeigt an drei Tagen in der Woche, wie sie mit der Diagnose umgehen können und beantwortet Fragen zur Erkrankung sowie zur Behandlung. Auch leistet er Unterstützung bei Auseinandersetzungen mit Krankenkassen. Werner Neugebauer koordiniert zusätzlich die Strukturen und Aktivitäten mit benachbarten universitären Zentren, mit der Krebsgesellschaft sowie mit dänischen Onkologen.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen